Ziele

Für eine attraktive Gemeinde – Programm zur Kommunalwahl 2011

„Liberale Politik in der Gemeinde Roßdorf ist die Gestaltung der Lebensbedingungen vor Ort mit den Bürgern und für die Bürger“. So lautet unser Grundsatz. Wir sind daher für eine stärkere Einbeziehung der Bürger bei Sachentscheidungen. Liberale Politik orientiert sich an den Aufgaben vor Ort und ist nicht Landes- oder Bundespolitik.

 

Haushaltskonsolidierung

Grundvoraussetzung für eine solide Politik ist eine gesunde finanzielle Situation der Gemeinde. Dies ist nur durch einen konsequenten Schuldenabbau, ohne Verluste an Lebensqualität, zu erreichen. Will man nachfolgenden Generationen nicht aufgestaute Schuldenberge aufbürden, darf die Gemeinde auf Dauer nicht mehr ausgeben als sie einnimmt. Die FDP macht sich daher stark, alle Möglichkeiten der Haushaltsentlastung für die Kommunen anzugehen. Daher sind wir auch für die Verankerung einer Schuldenbremse in der Verfassung des Landes Hessen. Die interkommunale Zusammenarbeit ist an dieser Stelle  ein Hauptanliegen der Liberalen zur Haushaltskonsolidierung. Sie wurde aber erst in minimalen Ansätzen realisiert.  Durch die Nutzung von Synergieeffekten werden Kosten gesenkt und Bürokratie abgebaut.  

Kaufmännisches Denken und wirtschaftliches Handeln muss nun auch in der Gemeinde durch die per Gesetz vorgeschriebene Umstellung von der kameralistischen auf die wirtschaftsübliche kaufmännische Buchführung ins Bewusstsein der Verwaltung dringen.  Dies ist mehr denn je angesichts der knappen  Kassen unabdingbar. Die kaufmännische  Buchführung zwingt zu einer realistischen Darstellung der Gemeindefinanzen, da  beispielsweise auch die Abschreibungen auf gemeindeeigene Liegenschaften in die Haushaltspläne eingehen.  Damit wird transparent, ob die Gemeinde über ihre Verhältnisse lebt. Alle Ausgaben müssen auf den Prüfstand und auf ihre absolute Notwendigkeit im Sinne des Gesamtwohles der Bürger analysiert werden. Angesichts der dramatischen Haushaltssituation, die sich die nächsten drei bis vier Jahre noch verschärft, muss die Haushaltsführung bedeutend stärker nach wirtschaftlichen Grundsätzen als bisher durchgeführt werden.

Kommunale Selbstverwaltung

Modernisierung und Rationalisierung führen in der Verwaltung  zu Kosteneinsparungen. Damit werden notwendige Freiräume geschaffen für dringende soziale Aufgaben, z.B. im Ausbau der Kinder- und Jugendbetreuung oder im Rahmen von Umweltschutzmassnahmen. Die Optimierung der Verwaltungsabläufe ist Fortschritt. Sie führt auch zu einem bürgerfreundlichen Bürokratieabbau und zur Reduzierung zu hoher Personalbestände. 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf erfordert die Schaffung von pädagogisch qualifizierten Kinderbetreuungsmöglichkeiten für alle Altersstufen. Absolute Verlässlichkeit und garantierte Betreuungszeiten sowie Flexibilität bei den Betreuungsangeboten sind die Grundlage für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dabei ist auch die Betreuung der Kinder von 0 bis 3 Jahren von grosser Bedeutung. Dies alles ist für junge Eltern ein Stück Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Lebendige Kommune

Die lebendige Kommune besteht aus einer vielseitigen und ausgewogenen Mischung aus Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk sowie Kultur-, Sport- und Vergnügungsstätten. Wohn- und Gewerbegebiete in der Gemeinde müssen für alle Einwohner und Zuzugswillige ein attraktives Angebot bieten. Ausbildungsstätten aller Art in der Gemeinde Roßdorf sind für den Zuwachs an qualifizierten Arbeitsplätzen unabdingbar. Die Schaffung dauerhafter Arbeitsplätze durch Stärkung und attraktive Bedingungen für die Ansiedelung von mittelständischen Unternehmen führt zu einer langfristigen Konsolidierung der kommunalen Finanzen.

Vereine und Kultur: Zukunftsorientierte Gemeindeplanung

Der Erhalt und die Fortentwicklung eines ansprechenden und vielfältigen kulturellen Lebens für alle Altersstufen muss angestrebt werden. Die Basis dafür sind  das ehrenamtliche Engagement und das Kultursponsoring. Die Liberalen setzen sich dafür ein, kulturelle Netzwerke zwischen Vereinen, Kommunen und Institutionen zu fördern.  Dies dient der individuellen und sozialen Identität. Liberale Kulturpolitik ist dabei offen für neue Wege und Ideen. Es gilt unser kulturelles Erbe in der Gemeinde zu bewahren und weiterzugeben. Kulturangebote in der Gemeinde  müssen erhalten und möglichst weiter ausgebaut werden

Die vielfältigen Vereine, die vom ehrenamtlichen Engagement unserer Bürger getragen werden, sollen gezielt und projektbezogen unterstützt werden. Die Eigenverantwortung der  Vereine muss gestärkt und gefördert werden.  Die Vielfalt des Angebotes steigert die Qualität des Lebens für jung und alt in unserer Gemeinde. Die knappen Mittel dürfen nicht nach dem Giesskannenprinzip ausgeschüttet werden.

 

Verkehrsgestaltung und Umweltschutz

Eine intelligente Verkehrsgestaltung muss den Bedürfnissen  mittelständischer Betriebe ohne Beeinträchtigung der Wohngebiete gerecht werden. Dazu sind optimale und realisierbare Anbindungen der Gewerbegebiete an die Fernstrassen notwendig, wie z.B. die direkte Anbindung des Gewerbegebietes Nord-West an die B26 neu. Innerörtliche Verkehrswege, die die Anwohner stark belasten, werden damit auch als Gefahrenquelle entschärft. Dies bedeutet, auch durch ökologisch bewusstes Handeln die Umweltbelastungen, wie die Lärmbelastung der Bürger zu reduzieren. Wir setzen uns für eine weitere Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs für Schüler und Erwachsene ein. Die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde ist durch eine optimierte Verkehrsgestaltung sicher zu stellen.

Umweltschutz in der Gemeinde gehört wesentlich zum Erhalt einer lebenswerten Wohn- und Arbeitsumgebung. Die Natur gehört zu den Voraussetzungen der Qualität unseres Lebens. Im Interesse aller Bürger muss diese erhalten und bewahrt werden.